Politik : Holbrooke für unabhängiges Kosovo „Nur so ist Frieden garantiert“

-

Pristina (dpa). Der frühere amerikanische KosovoVermittler Richard Holbrooke setzt sich für ein von Serbien unabhängiges Kosovo ein. Nur ein unabhängiger Staat Kosovo würde den dauerhaften Frieden in der Region garantieren, sagte Holbrooke der in der Kosovo-Hauptstadt Pristina erscheinenden Zeitung „Koha Ditore“. Die USA sollten die Führungsrolle bei der Schaffung dieses Kosovo-Staates übernehmen, meint Holbrooke, der Washingtons Vermittler im Bosnien-Krieg und später während der Kosovo-Krise war. Vier Jahre nach den Nato-Luftangriffen und dem Abzug der serbischen Truppen habe die mehrheitlich von Albanern bewohnte Provinz einen „tiefen Unabhängigkeitscharakter“ entwickelt, und es sei an der Zeit, „den nächsten Schritt“ zur Unabhängigkeit zu unternehmen, sagte er dem Blatt. Der endgültige Status der Provinz müsse mit Hilfe einer internationalen Vermittlung zwischen Kosovo und Serbien und einem entsprechenden Beschluss des Weltsicherheitsrates geregelt werden. Seit Juni 1999 wird Kosovo von der UN verwaltet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben