Politik : Holland: Gespräche mit Populisten-Liste Christdemokraten suchen Partner

NAME

Den Haag (dpa). Ein Christdemokrat hat im Auftrag von Königin Beatrix am Pfingstwochenende begonnen, die Chancen für eine Koalitionsregierung in den Niederlanden unter Führung der Christdemokraten (CDA) zu untersuchen. Der 53 Jahre alte Jurist Piet Hein Donner hatte am Freitagabend von der Monarchin den Auftrag erhalten, zu sondieren, wen die CDA nach dem Gewinn von 43 der 150 Sitze bei der Parlamentswahl am vergangenen Mittwoch als Partner für eine Regierung gewinnen könne. Eine erste Bilanz seiner vertraulichen Gespräche will Donner am Dienstag ziehen. Die Partei des am 6. Mai ermordeten Rechtspopulisten Pim Fortuyn (LPF) steht bei den Bemühungen im Mittelpunkt des Interesses. Mit 26 Mandaten bildet sie die zweitstärkste Fraktion. Man könne die Partei nicht umgehen, sagte der Wahlsieger, CDA-Chef Jan Peter Balkenende. Die potenziell als dritter Koalitionspartner geltende liberale Partei VVD hat am Wochenende erneut bekräftigt, lieber in die Opposition gehen zu wollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar