Politik : Hombach: Leuna-Akten wurden nicht vernichtet

-

(dpa). Der frühere Kanzleramtsminister Bodo Hombach (SPD) hat sich in der Affäre um verschwundene Akten aus dem Kanzleramt demonstrativ vor frühere Mitarbeiter Helmut Kohls (CDU) gestellt. Die Mitarbeiter, die er beim Regierungswechsel 1998 vom damaligen Kanzler übernommen habe, seien außerordentlich loyal gewesen, sagte Hombach am Mittwoch in Berlin der ARD. Er habe keine Hinweise darauf, dass in der so genannten LeunaAffäre Akten vernichtet worden seien.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben