Politik : Homo-Ehe: Überfällig (Kommentar)

bib

Reden wir zur Abwechslung mal wieder von grünen Erfolgen! Die rot-grüne Koalition wird homosexuellen Paaren die Möglichkeit geben, zu heiraten. Das wurde auch Zeit. Es wurde Zeit, weil es das überfällige Signal dieser Gesellschaft ist, dass sie es als etwas Positives betrachtet, wenn sich zwei Menschen ein Ja-Wort geben - egal welchen Geschlechts beide sind. Es wurde Zeit, weil es mit Situationen Schluss macht, die für die Betroffenen schlicht entwürdigend sind. Es wurde Zeit, weil die meisten Schwule und Lesben - anders als der Stammtisch und die Szene-Folklore glauben machen wollen - sehr normale Menschen mit sehr bürgerlichem Lebenswandel sind: Menschen, die morgens ins Büro oder in die Fabrik gehen, und von denen sich manche wünschen, Eltern von Kindern zu sein. Dass homosexuelle Gemeinschaften auch jetzt noch nicht völlig mit der heterosexuellen Ehe gleichgestellt werden, sollte angesichts der Geschichte des Abendlands niemanden über die Maßen stören. Nur einen anderen Namen für die "Eingetragene Lebenspartnerschaft" würden wir uns noch wünschen - einen, der nicht nach e.V. klingt, sondern nach dem Bund fürs Leben. Vielleicht einfach das "eingetragene" weglassen?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben