Horn von Afrika : Kabinett gibt grünes Licht für Bundeswehr-Einsatz gegen Piraten

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch das Mandat für den Einsatz der Bundeswehr gegen Piraten vor der Küste Somalias beschlossen. Deutschland will für die EU-Mission "Atalanta" bis zu 1400 Soldaten und eine Fregatte stellen.

Berlin Kabinett Schifffahrt Piraten Das Bundeskabinett hat den Bundeswehreinsatz zur Piraten-Bekämpfung vor der Küste Somalias gebilligt. Das verlautete am Mittwoch aus der Kabinettssitzung in Berlin. Deutschland will für die EU-Mission "Atalanta" bis zu 1400 Soldaten und eine Fregatte stellen. Es ist der erste Einsatz dieser Art in der Geschichte der Deutschen Marine.

Den endgültigen Beschluss über den Bundeswehreinsatz fällt der Bundestag am 19. Dezember. Das Mandat soll bis zum 15. Dezember 2009 laufen. Zunächst werden wahrscheinlich einige hundert Soldaten eingesetzt. Die deutsche Fregatte "Karlsruhe" ist bereits in der Region und könnte unmittelbar nach dem Parlamentsbeschluss ins Einsatzgebiet fahren.

Die EU hatte die Mission am Montag gestartet. Insgesamt werden sechs Kriegsschiffe und drei Aufklärungsflugzeuge eingesetzt. Neben Deutschland beteiligen sich noch sieben Staaten an der Mission. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben