Politik : Hoyzer darf nie wieder ein Spiel pfeifen

-

Frankfurt am Main – Das Sportgericht des Deutschen FußballBundes (DFB) hat den Skandal-Schiedsrichter Robert Hoyzer lebenslang gesperrt. Der Berliner darf somit nie wieder Fußballspiele leiten. Hoyzer, der die Manipulation von Fußballspielen zugegeben hatte, um Wettgewinne zu erzielen, wurde zudem „wegen unsportlichen Verhaltens in acht Fällen“ aus dem DFB und dessen Mitgliedsverbänden ausgeschlossen. Hoyzer habe dem deutschen Fußball und dem Schiedsrichterwesen unermesslichen Schaden zugefügt, begründete der Vorsitzende Richter Rainer Koch sein Urteil. Diese Entscheidung hat keinen Einfluss auf die noch bevorstehende Verhandlung des Falles vor einem staatlichen Zivilgericht. Der DFB erwägt, eine Schadenersatzklage gegen Hoyzer anzustrengen. Tsp

Seite 22

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben