Politik : Hubertus von Morr soll koordinieren und organisieren

Das Auswärtige Amt hat erstmals einen Krisenbeauftragten ernannt: Hubertus von Morr, der vorher im Bundeskanzleramt tätig war, wird für die Leitung des Lage- und Krisenzentrums zuständig sein, teilte das Auswärtige Amt am Freitag in Berlin mit.

Morr obliegt ab sofort auch die Leitung der jeweils ad hoc gebildeten Krisenstäbe und die Krisenkoordinierung mit anderen Behörden wie dem Führungszentrum der Bundeswehr und dem Bundesinnenministerium. Der Beauftragte untersteht dem Staatssekretär des Auswärtigen Amts. Krisenstäbe wurden in den letzten Jahren zunehmend für die Bewältigung von Gefahrensituationen für Deutsche im Ausland gebildet.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar