Politik : „Ich verstehe Bubis heute besser“

NAME

Paul Spiegel, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, vermutet hinter den Äußerungen einiger FDP-Politiker politisches Kalkül. „Ich erwarte darauf eine klare Antwort bei den Wahlen im September", sagte Spiegel am Donnerstag auf einer Veranstaltung in der israelischen Botschaft. In Deutschland sei inzwischen eine Situation eingetreten wie im Jahr 1985 vor der Aufführung von Fassbinders Stück „Der Müll, die Stadt und der Tod" in Frankfurt. Es sei unerträglich, so Spiegel, dass Juden vorgeworfen werde, allein durch ihr Auftreten für Antisemitismus zu sorgen. Nach den jüngsten Ereignissen könne er auch die pessimistische Bilanz seines Vorgängers nachvollziehen, sagte der Zentralratspräsident. „Ich muss sagen, ich verstehe Ignatz Bubis heute besser“, meinte er wörtlich. mos

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben