Politik : IG Metall rechnet mit Siemens ab

-

Berlin - Gewerkschafter und Fondsmanager üben scharfe Kritik an Siemens- Chef Klaus Kleinfeld. „Das letzte Geschäftsjahr war beschäftigungspolitisch eine Katastrophe“, sagte der bayerische IG-Metall-Chef Werner Neugebauer dem Tagesspiegel am Sonntag. Schon unter Kleinfelds Vorgänger Heinrich von Pierer, heute Siemens-Aufsichtsratschef, seien wichtige Trends „völlig verpennt“ worden. „Wenn es in den nächsten 14 Tagen nicht zu befriedigenden Lösungen für die Arbeitnehmer kommt, dann muss man sich wirklich fragen, ob das Tandem Kleinfeld und von Pierer das richtige Team ist.“ Auch Investoren sind mit Kleinfeld unzufrieden. „Zum Unternehmertum gehört eine vernünftige Rendite. In dieser Hinsicht war 2006 ein verlorenes Jahr für Siemens“, sagte Henning Gebhardt von der größten deutschen Fondsgesellschaft DWS. Tsp

Seite 22

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar