Politik : Im Mai wird er von US-General Ralston abgelöst

Der Nato-Oberbefehlshaber für Europa, General Wesley Clark, wird seinen Posten am 3. Mai räumen. Am selben Tag werde US-Luftwaffengeneral Joseph Ralston die Nachfolge antreten, erklärte die Nato am Freitag in Mons. Der US-Militär war im November vom Nato-Rat für die neue Aufgabe ausgewählt worden. Das US-Verteidigungsministerium hatte die Ablösung Clarks im vergangenen Juli überraschend um drei Monate vorverlegt. Dies hatte Vermutungen genährt, zwischen dem Pentagon und dem Nato-General sei es während des elfwöchigen Kosovo-Krieges zu schweren Verstimmungen gekommen. Angeblich gab es Auseinandersetzungen, weil Clark mehr Flugzeuge für den Kosovo-Krieg gefordert hatte. Von der US-Regierung wurde dies stets dementiert. Clark ist seit 1997 im Amt.

Ralston ist gegenwärtig stellvertretender Generalstabschef der US-Armee und damit deren zweitwichtigster Mann. Er hatte sich bereits um den Posten des Generalstabschefs der US-Streitkräfte beworben, musste seine Kandidatur aber nach Veröffentlichungen über eine jahrelang zurückliegende Liebesaffäre zurückziehen. Gemäß der Nato-Tradition ist der Oberbefehlshaber für Europa stets ein US-Militär. Im Gegenzug kommt der Posten des Nato-Generalsekretärs einem Europäer zu.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben