Im nächsten Jahr in Deutschland : Die Großen der Welt zu Gast beim G20-Treffen 2017

Deutschland wird im nächsten Jahr Gastgeber des G20-Gipfels sein. Das wird der derzeit im türkischen Antalya tagende Gipfel heute beschließen.

Geredet wird bei den G20-Gipfeln - wie hier beim derzeitigen Treffen im türkischen Antalya - und dazwischen auch gegessen.
Geredet wird bei den G20-Gipfeln - wie hier beim derzeitigen Treffen im türkischen Antalya - und dazwischen auch gegessen.Foto: Yasin Bulbul/Reuters/Pool

Deutschland übernimmt im Jahr der nächsten Bundestagswahl 2017 die Präsidentschaft in der Gruppe der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20). Auf dem G20-Gipfel in Antalya werde am Montag vereinbart, "dass 2017 Deutschland die G-20-Präsidentschaft übernimmt", teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Rande des Treffens mit. Ort und genauer Termin des Gipfels in Deutschland müssten aber noch festgelegt werden. Die Bundestagswahl findet voraussichtlich im September 2017 statt.

Deutschland gehört damit nach Angaben Merkels demnächst zur so genannten G20-Troika, in der sich die aktuelle sowie die vorherige und die künftige Präsidentschaft abstimmen. Die Präsidentschaft geht nach dem Gipfel in Antalya von der Türkei auf China über, wo der Gipfel im kommenden Jahr stattfindet.

Deutschland hatte in diesem Jahr auch die Präsidentschaft in der Gruppe der sieben großen Industriestaaten inne und hatte den G7-Gipfel im bayerischen Elmau ausgerichtet.

Die G20-Mitgliedsländer stehen zusammen für fast 90 Prozent der Wirtschaftsleistung weltweit und für rund zwei Drittel der Weltbevölkerung. Die G20-Runde gibt es seit 1999, sie wurde als Reaktion auf die Asien-Krise zunächst auf Finanzministerebene eingerichtet. Die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsländer kamen erstmals infolge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise kurz nach der Lehman-Pleite 2008 in Washington zu einem Gipfel zusammen. (AFP)


1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben