Politik : Im Visier

-

Die Polizei in Baden-Württemberg ist in der Nacht zum Samstag an 44 Orten mit Razzien und Kontrollen gegen Rechtsextreme vorgegangen. 277 Menschen und 159 Fahrzeuge wurden kontrolliert. Ziel sei es gewesen, der rechtsextremen Szene Grenzen aufzuzeigen und zu verhindern, dass sich Strukturen verfestigten, sagte Innenminister Heribert Rech (CDU). Betroffen waren die Kreise Biberach, Friedrichshafen, Offenburg, Pforzheim, Rastatt, Reutlingen, Schwäbisch Hall, Waiblingen sowie die Landeshauptstadt Stuttgart. Im Zentrum stand die Skinhead-Szene. „Ihr Gewaltpotenzial ist unberechenbar und sehr ernst zu nehmen“, sagte Rech. In Baden-Württemberg wurden im vergangenen Jahr 1200 rechtsextreme Skinheads registriert. 2005 waren 76 von 146 Fällen politisch motivierter Gewalt der rechten Szene anzulasten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben