Im Wortlaut : Der Amtseid

Es sind weniger als 40 Wörter, die Barack Obama zum Präsidenten der Vereinigten Staaten machen. Chefrichter John Roberts trägt den Amtseid bei der Vereidigung vor, Obama spricht nach.

 "Ich, Barack Hussein Obama, gelobe feierlich, dass ich pflichtgetreu das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten
ausüben werde und mit allem, was in meiner Macht steht, die  Verfassung der Vereinigten Staaten bewahren, schützen und
verteidigen werde."

Viele Präsidenten fügen noch die Glaubensformel "So wahr mir Gott helfe" an, obwohl diese nicht in der Verfassung vorgesehen "
ist. Während des Eids wird Obama seine Hand auf der Bibel des  früheren Präsidenten Abraham Lincoln ruhen lassen; seine Frau
Michelle wird die Bibel halten. Obama selbst bestand darauf, bei  der Vereidigung auch seinen arabischen Zweitnamen Hussein zu
erwähnen, der ihm im Wahlkampf manchen Spott eingebracht hatte. AFP
  

0 Kommentare

Neuester Kommentar