Politik : Immer weniger Menschen in Deutschland

-

Wiesbaden Die Bevölkerungszahl in Deutschland geht weiterhin zurück: Ende vergangenen Jahres lebten 82,501 Millionen Menschen zwischen Kiel und Konstanz – 31000 weniger als 2003. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mit.

Der Grund dafür ist, dass die Zahl der Toten um 113000 über der der Neugeborenen lag. Das Defizit wurde jedoch nicht ganz mit Zuwanderung ausgeglichen. 2003 hatte der Bevölkerungsrückgang 5000 Menschen betragen. Seit 1991 gibt es in Deutschland zwar jedes Jahr mehr Sterbefälle als Geburten, jedoch wurde die Bevölkerungszahl fast in jedem Jahr von Zuwanderern ausgeglichen.

Insgesamt sind im vergangenen Jahr knapp über 600000 Ausländer nach Deutschland gezogen – genauso viele wie 2003. Der Fortzug aus Deutschland steigerte sich jedoch 2004 um 9,5 Prozent auf 547000. Damit verringerte sich der „Wanderungsüberschuss“ von 103000 auf 55000.

Auch bei den Deutschen ging nach den vorläufigen Ergebnissen des Bundesamts der „Wanderungsüberschuss“ im Vorjahr um rund 13000 auf 27000 Menschen zurück. Ein Grund dafür: Der Zuzug von deutschen Spätaussiedlern war 2004 (50000) gegenüber 2003 (62000) rückläufig.

In den 16 Bundesländern setzte sich der Trend aus den Vorjahren fort: In den neuen Ländern war die Bevölkerungszahl durchweg rückläufig und nahm auch 2004 wie im Jahr zuvor um 91000 (minus 0,7 Prozent) ab. In Sachsen-Anhalt (minus 1,1 Prozent) fielen die Verluste, die vor allem auf Wegzüge in den Rest der Republik zurückzuführen sind, am stärksten aus.

In den alten Bundesländern nahm die Bevölkerung – mit Ausnahme des Saarlandes und Nordrhein-Westfalens – um 61000 Menschen (plus 0,1 Prozent) zu. Die prozentual stärksten Zuwächse mit jeweils 0,2 Prozent meldeten Bayern, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein. Das Saarland verzeichnete ein Minus von 0,5 Prozent, die Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen stagnierte. dpa

www.destatis.de/themen/d/thm_bevoelk.htm

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben