Politik : In Helsinki neue Gespräche über Aceh?

-

Berlin Die indonesische Regierung und die Rebellen aus der Unruheprovinz Aceh haben sich auf weitere Friedensgespräche verständigt. Das erklärten beide Seiten nach einem ersten Treffen im finnischen Helsinki am Wochenende. Dort waren Vertreter von Regierung und Rebellen erstmals seit 20 Monaten zusammengekommen, um über eine Beilegung des seit 1976 andauernden Bürgerkriegs zu beraten. Der frühere finnische Präsident Martti Ahtisaari, der das informelle Treffen vermittelt hatte, lud beide Seiten zu einer neuen Verhandlungsrunde nach Helsinki ein. Ein Termin steht noch nicht fest. Es gebe ein Zeitfenster für eine Einigung, sagte Ahtisaari am Samstagabend in Helsinki. Allerdings sei dieses Zeitfenster nicht sehr groß. Ahtisaari warnte davor, durch eine Verzögerung die humanitäre Hilfe und den Wiederaufbau in der von der Flutkatastrophe besonders schwer betroffenen Provinz aufzuhalten. Die Rebellen in Aceh fordern die Unabhängigkeit, eine von der Regierung in Aussicht gestellte Autonomie lehnen sie ab. vs

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben