Politik : In Kabul doch deutsche Führung? Gemeinsam mit Holländern

NAME

Berlin (lem). Deutschland und die Niederlande werden möglicherweise im nächsten Jahr die Führung der internationalen Schutztruppe für Afghanistan (Isaf) übernehmen. Das Bundesverteidigungsministerium teilte mit, es gebe Gespräche auf Arbeitsebene, allerdings nicht auf politischer Ebene. Einer Teilung der Aufgabe steht entgegen, dass die Niederlande bereit sind, die Nato-Truppen in Mazedonien über den 26. Oktober hinaus zu führen. Einsätze in beiden Ländern würden die Niederlande nach Angaben von Verteidigungsminister Benk Korthals aber überfordern. Das Bundesverteidigungsministerium wies Berichte zurück, mit der Rolle als Lead Nation wolle Berlin Washington einen Ausgleich wegen des Neins zu einer deutschen Beteiligung an militärischen Aktionen gegen den Irak anbieten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben