In Luftraum eingedrungen : Israelische Kampfflugzeuge schießen Drohne ab

Woher die Drohne kam, die die israelische Luftwaffe über ihrem Luftraum abgeschossen hat, ist unklar. Sie kam vom Mittelmeer und flog über den Gazastreifen - von dort soll sie aber nicht gestartet worden sein.

Ein Hubschrauber landet nach Abschuss der Drohne in der Negev-Wüste in Israel. Foto: Reuters
Ein Hubschrauber landet nach Abschuss der Drohne in der Negev-Wüste in Israel.Foto: Reuters

Israelische Kampfflugzeuge haben am Samstag eine Drohne abgeschossen, die vom Mittelmeer kommend in den Luftraum des Landes eingedrungen war. Eine Militärsprecherin, Oberstleutnant Avital Leibowitsch, teilte mit, der unbemannte Flugkörper sei vom israelischen Radar entdeckt worden.

Die Drohne sei über den Gazastreifen geflogen, sie sei aber nicht in dem palästinensischen Gebiet gestartet worden. Über unbewohntem Gebiet in der Negevwüste sei sie dann abgeschossen worden. Wo sie startete, sei nicht bekannt und Gegenstand von Ermittlungen. Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak sprach von einem ernsten Zwischenfall.

Es ist nicht das erste Mal, dass Israel eine in seinem Luftraum eingedrungene Drohne abfängt: Zuletzt geschah das 2006, als die Hisbollah im Libanon eine Drohne einsetzte, die mit Sprengstoff beladen war. Die Drohne stammte aus iranischer Produktion.

(dapd)

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben