Politik : Indien zieht Drohung mit Atomwaffen zurück

Trotz Massenfestnahmen militanter Moslems in Pakistan nach der Kampfansage gegen den radikalen Islam will Indien seine Truppen an der gemeinsamen Grenze vorerst nicht verringern. Den Einsatz von Atomwaffen schloss der indische Verteidigungsminister Fernandes aber aus. Ein "vernünftiger Mensch" denke nicht einmal darüber nach, so der Minister am Montag. In den vergangenen drei Tagen seien mindestens 1200 Extremisten verhaftet worden, hieß es Montag von offiziellen Stellen in Islambad. Damit sollen die Spannungen mit Indien im Kaschmir-Konflikt abgebaut werden. Neu Delhi lehnt hingegen einen Truppenrückzug ab, bis Pakistan Aktionen militanter Moslems in indischen Teil Kaschmirs unterbinde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben