Politik : Indonesien will in Deutschland 130 Panzer kaufen

Jakarta/Berlin - Indonesien will 130 Leopard-2-Kampfpanzer aus Deutschland kaufen – mehr als bisher bekannt. Das Verteidigungsministerium in Jakarta erklärte am Montag, eine entsprechende Absichtserklärung solle am 7. November unterzeichnet werden. Der Auftrag habe einen Umfang von umgerechnet 217 Millionen Euro. Ursprünglich war nur von 100 Panzern die Rede gewesen. Die Bundesregierung hat dem Geschäft aber noch nicht zugestimmt.

Unklar blieb auch, wer die Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) in der nächsten Woche auf deutscher Seite unterzeichnen soll. Der Hersteller Krauss-Maffei Wegmann beteuerte, nicht der Exporteur zu sein. „Krauss-Maffei Wegmann liefert keine Panzer nach Indonesien“, sagte Unternehmenssprecher Kurt Braatz.

Nach Angaben aus Verhandlungskreisen geht es um Leopard-2-Panzer älterer Baujahre, die modernisiert werden müssen. Das erklärt den relativ geringen Kaufpreis. Möglich wäre etwa, dass ein Rüstungskonzern ausgemusterte Panzer der Bundeswehr aufgekauft hat und diese neu ausgestattet weiterverkauft. In indonesischen Medien war vor Wochen Rheinmetall als Verkäufer genannt worden. Der Düsseldorfer Konzern liefert Komponenten für den Leopard 2. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar