• Indonesische Polizei findet Sprengstoff Offenbar planten Bali-Attentäter weitere Anschläge zu Weihnachten

Politik : Indonesische Polizei findet Sprengstoff Offenbar planten Bali-Attentäter weitere Anschläge zu Weihnachten

-

Jakarta (mkb). Die indonesische Polizei hat insgesamt 40 Säcke mit Kaliumchlorat sichergestellt, das möglicherweise für den Bau von Bomben verwendet werden sollte. Die Säcke wurden schon am Sonntag in einem kleinen Ort im Osten der Insel Java gefunden. „Die gefundene Substanz ist die gleiche, die die Terroristen gebrauchten, als sie die BaliBombe zusammenstellten“, sagte Polizeisprecher Edward Aritonang dem Tagesspiegel. Die Säcke befanden sich im Haus eines Freundes von Amrozi, der an dem Bali-Anschlag beteiligt war. Am 12. Oktober waren bei einem Terroranschlag auf der indonesischen Urlaubsinsel 200 Menschen getötet worden. Drei Bomben explodierten, die größte wog rund 150 Kilo. Amrozi wurde drei Wochen nach dem Anschlag verhaftet. Er sagte aus, dass er vor dem Bali-Anschlag „ungefähr eine Tonne“ Kaliumchlorat gekauft habe. Seit dem Bali-Anschlag hat es in Indonesien ein weiteres Bombenattentat gegeben.Dabei starben im Süden der Insel Sulawesi in einem McDonalds-Restaurant drei Menschen. Auch weil so viel Kaliumchlorat noch vermisst wurde, hatten die Ermittler mit neuen Anschlägen gerechnet – besonders an den Weihnachtsfeiertagen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar