Politik : Indonesischer Präsident besucht Deutschland

Der indonesische Präsident Abdurrahman Wahid hat eine zweiwöchige Europa- und Asienreise angekündigt. Mit seiner Ende Januar beginnenden Besuchstour wolle er dazu beitragen, das Vertrauen des Auslands für Indonesien nach der Finanzkrise wiederzugewinnen, sagte er laut "Jakarta Post" am Freitag. In Deutschland wird Wahid am 3. und 4. Februar erwartet. Er will zuvor am Wirtschaftsforum in Davos teilnehmen. Der im Oktober gewählte Staatschef hofft auch auf Unterstützung für Bemühungen, die Konflikte in Aceh, auf den Molukken und in West-Papua (Irian Jaya) zu lösen. Seine Reise soll Wahid auch nach Frankreich, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Italien, den Vatikan und Tschechien führen. Auf der Hin- und Rückreise will er in Saudi-Arabien, Indien, Südkorea und Thailand Station machen. Für März kündigte er Besuche in Ägypten, den Palästinensischen Autonomiegebieten, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Libyen an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben