Politik : Industrie steht zu Zahlungen an Abgeordnete

-

Berlin Der Bundesverband der Deutschen Industrie hat Zahlungen von Unternehmen an Abgeordnete verteidigt. Wenn ein Mitarbeiter ein politisches Mandat übernehme, solle sein Arbeitgeber dies unterstützen, sagte BDI-Chef Jürgen Thumann. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse kündigte eine Untersuchung der Doppel-Bezüge an. Unterdessen wurden neue Fälle bekannt. BASF und RAG erklärten auf Anfrage, dass sie Abgeordneten Gehalt zahlten. Das CDUPräsidiumsmitglied Hildegard Müller bezieht Gehalt von der Dresdner Bank. Der CDU-Europaparlamentarier Elmar Brok wird seit 13 Jahren von Bertelsmann bezahlt. Bei VW hieß es auf Anfrage, eine Richtlinie, die die Bezahlung von Mitarbeitern und Parlamentariern regelt, werde derzeit überarbeitet. Tsp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben