Politik : Infos und Eigenlob

-

Auf mehr als 10 000 InternetBenutzer pro Tag kommt inzwischen eine vom Sozialministerium eingerichtete Web-Seite zur Gesundheitsreform. Unter der Überschrift „Damit Deutschland gesund bleibt“ finden sich dort die vereinbarten Reformeckpunkte ebenso wie die sechs angeblich am häufigsten gestellten Fragen und manches Eigenlob. Sie sei „stolz darauf, den Kompromiss mit zu Stande gebracht und vereinbart zu haben“, tut Ministerin Ulla Schmidt gleich auf der Startseite kund. Zwar habe jeder Abstriche hinnehmen müssen, sich aber auch durchsetzen können. Wer möchte, kann die stolze Politikerin auch im O-Ton hören oder ihre Reden und Pressemitteilungen studieren. Nach der Einigung bestehe ein großes Informationsbedürfnis, heißt es im Ministerium. Auf der Internetseite würden Eckpunkte und Hintergründe dargestellt. Bisher nutzten vor allem Fachleute die Informationen – man sei jedoch bestrebt, auch weitere Bevölkerungskreise anzusprechen. raw

Informationen im Internet:

www.die-gesundheitsreform.de

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben