Politik : Innenminister Straw will den Ex-Diktator nicht vor nächster Woche auf freien Fuß setzen

Der ehemalige chilenische Diktator Augusto Pinochet kommt nicht vor nächster Woche frei. Der britische Innenminister Jack Straw will zunächst das Ergebnis der Berufung gegen die Entscheidung des Obersten Gerichts vom Montag abwarten. Die erste Anhörung in dieser Sache ist für nächsten Montag geplant. Mit einer Entscheidung wird im Laufe der kommenden Woche gerechnet.

Die Gefangenen-Hilfsorganisation amnesty international (ai) und fünf andere Menschenrechtsgruppen schlossen sich am Dienstag der von Belgien eingelegten Berufung an. Ihre Erfolgsaussichten gelten als äußerst gering. Der High Court, das oberste britische Zivilgericht, hatte am Montag eine Klage gegen Pinochets mögliche Freilassung abgelehnt. Die belgische Regierung und die Menschenrechtsgruppen hatten verlangt, dass das Gutachten zum Gesundheitszustand von Pinochet veröffentlicht werden müsse. Außerdem forderten sie eine zweite Untersuchung. Der Richter lehnte dies als unbegründet ab. Das Urteil in der Berufung wird von einem anderen Richtergremium des High Court gefällt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben