Politik : Innenpolitiker: Mehr deutsche Hilfe für Irak

-

Berlin – Vor dem Besuch von USPräsident George W. Bush in Deutschland am Mittwoch und dem Gespräch mit dem Bundeskanzler haben Politiker von SPD und Union ihr Interesse gezeigt, Deutschlands Rolle beim Wiederaufbau des Irak zu stärken. Zur Frage von US-Senator John McCain, ob Deutschland nicht das irakische Innenministerium aufbauen wolle, sagte der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelspütz, sowohl der Bundeskanzler als auch Innenminister Otto Schily (SPD) hätten ihre Bereitschaft dafür schon angedeutet. „Wir wollen auf dem Sektor gerne Verantwortung übernehmen. Wir hätten die Möglichkeit, zu einer Erfolgsgeschichte beim Aufbau eines demokratischen Rechtstaats im Irak beizutragen. Ich gehe davon aus, dass die Bundesregierung daran ein erhebliches Interesse hat.“ CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach sagte: „Wenn wir im Rahmen der international abgestimmten Hilfe für den Irak in administrativer Form helfen können, dann sollten wir darüber nachdenken.“ babs

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar