Politik : Innenpolitische Kurzmeldungen: Skins schlugen 14-Jährigen

Essen (dpa). Drei Skinheads haben einen 14-Jährigen in einer Straßenbahn in Essen zusammengeschlagen, weil er den Aufkleber "Nazis verpisst Euch" trug. Das Trio konnte unerkannt entkommen.

Gericht entscheidet im Januar

Berlin (dpa). Im Streit um die Veröffentlichung der Stasi-Vermerke zu Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) wird das Berliner Verwaltungsgericht eine erste Entscheidung voraussichtlich nach dem 14. Januar fällen. Der Beschluss in dem Eilverfahren wird zugestellt. Eine mündliche Verhandlung wird es nicht geben.

"Lage im Osten auf der Kippe"

Berlin (dpa). Bundestagspräsident Wolfgang Thierse hat sich alarmiert über die Entwicklung in den neuen Bundesländern geäußert. Es gehöre zu einer ehrlichen Bestandsaufnahme, dass die wirtschaftliche und soziale Lage im Osten auf der Kippe stehe, erklärte der stellvertretende SPD-Vorsitzende in einem parteiinternen Thesenpapier.

Alternative zur Jugendweihe

Berlin (epd). Als Alternative zur Jugendweihe will ein überparteilicher Verein in Ostdeutschland eigene Feiern mit christlichem Bezug anbieten. Zu den Initiatoren gehören die CDU-Politiker Günter Nooke und Katharina Reiche sowie der evangelische Theologieprofessor Richard Schröder (SPD).

0 Kommentare

Neuester Kommentar