Politik : Innenpolitische Kurzmeldungen: Weniger Flüchtlinge

Berlin (dpa). Asylland Nummer eins in Europa ist jetzt Großbritannien - und nicht mehr Deutschland, das bisher jahrelang EU- Hauptzielland der Flüchtlingsströme aus der ganzen Welt war. Dies geht aus der neuen Asylstatistik des UN-Flüchtlingskommissars hervor, die am Mittwoch in Berlin veröffentlicht wurde.

Hohe Haftstrafen gefordert

Stralsund (AP). Hohe Haftstrafen hat die Staatsanwaltschaft in Stralsund am Mittwoch für die vier mutmaßlichen Mörder eines 51-Jährigen Obdachlosen in Ahlbeck gefordert. Lebenslänglich sollen nach dem Willen der Anklagevertretung die beiden vermeintlichen Haupttäter im Alter von 24 und 19 Jahren ins Gefängnis. Das Urteil soll am Freitag gesprochen werden.

Mehr Geld für NS-Opfer

Berlin (AP). Die Renten für die Opfer des Nationalsozialismus werden in diesem Jahr um 1,8 und im nächsten um 2,2 Prozent erhöht. Eine entsprechende Verordnung beschloss das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin, wie Regierungssprecherin Charima Reinhardt mitteilte. Insgesamt erhalten 90 000 NS-Opfer Rente nach dem Bundesentschädigungsgesetz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar