Politik : Innenpoltische Kurzmeldungen: Mehr Rechte für Prostituierte und weitere Nachrichten

weitere Nachrichten

Berlin (AFP). Prostitution soll nach dem Willen der rot-grünen Koalition schon bald eine normale Dienstleistung werden. Ein entsprechender Gesetzentwurf wurde von einer Arbeitsgruppe von SPD und Grünen im Bundestag ausgearbeitet und soll noch vor der Sommerpause beschlossen werden, wie "Focus" in seiner neuen Ausgabe berichtet. Die frauenpolitische Sprecherin der Grünen, Irmingard Schewe-Gerigk, sagte dem Münchner Magazin: "Wir wollen, dass Prostitution nicht mehr sittenwidrig ist, sondern als normale Dienstleistung gilt."

Standortschließungen kritisiert

Berlin (AP). Die von Verteidigungsminister Rudolf Scharping angekündigte Schließung von Bundeswehrstandorten hat erneut Kritik ausgelöst. CDU-Haushaltsexperte Dietrich Austermann erklärte in der "Welt", dass selbst umfangreiche Schließungen in den nächsten Jahren keine finanziellen Spielräume für die Bundeswehr verschaffen. Scharping will die bis 2007 zu schließenden Standorte am Montag bekannt geben.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben