Politik : Insgesamt sieben Tote bei mehreren Attentaten seit Sonntag

Bei neuen Gewalttaten mutmaßlicher islamischer Fundamentalisten in Algerien sind nach Presseberichten sieben Menschen getötet und weitere 16 verletzt worden. Mehrere algerische Zeitungen berichteten am Dienstag, in Khemis Miliania, 120 Kilometer westlich von Algier, seien am Sonntag zwei Menschen bei einem Bombenanschlag gestorben. Zuvor hätten bewaffnete Männer in Militärkleidung drei Einwohner des Ortes, unter ihnen einen Soldaten, umgebracht. Den Angaben zufolge wurde am Montag in Constantine, 400 Kilometer östlich der Hauptstadt, ein Polizist getötet. Bei der Explosion eines Sprengsatzes in Douaouda nahe Algier kam am Nachmittag ein Mensch um, wie die Zeitungen in Algier berichteten. Bei einer Razzia im Osten des Landes seien sieben Mitglieder der Sicherheitskräfte schwer verletzt worden.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben