Politik : Inspekteure vor Abzug?

UN-Team bereitet Ausreise aus dem Irak vor / Sicherheitsrat tagt

-

New York (dpa). Noch einmal kommen die Außenminister der Mitgliedstaaten des UNSicherheitsrates an diesem Freitag zu einer öffentlichen Irak-Debatte zusammen. Es könnte die letzte dieser Art vor dem Beginn des Krieges werden. Selbst UN-Chefinspekteur Hans Blix, der den Ministern Fortschritte bei der Waffensuche im Irak melden will, scheint kaum noch daran zu glauben, dass die amerikanische Kriegsmaschinerie zu stoppen ist. Seine rund 250 Waffenkontrolleure im Irak, sagte er Reportern, seien nun darauf eingestellt, das Land innerhalb von 24 Stunden nach einer amerikanischen Warnung zu verlassen. Diese wird nach Einschätzung von UN-Diplomaten in Form eines Anrufs bei UN-Generalsekretär Kofi Annan erfolgen.

In den kommenden zwei Wochen soll die Zahl der in der Golfregion aufmarschierten US-Truppen die 300 000-Mann-Grenze überschreiten. Worauf ihr Kommandeur, General Tommy Franks, dann nur noch wartet, hat er nach einem Treffen der wichtigsten Militärplaner um US-Präsident George W. Bush am Mittwoch gesagt: „Auf den Einsatzbefehl.“ Generalstabschef Richard Myers versprach „einen Schock“ für das Regime Saddam Husseins. Es werde rasch begreifen, dass sein Ende unvermeidbar ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben