Internationale Beziehung : Russland schließt mit China Atomgeschäft ab

Der neue russische Präsidenten Dmitri Medwedew hat bei seinem Antrittsbesuch in China sogleich einen Vertragsabschluss in Milliardenhöhe vorgenommen. Es geht dabei um Atomenergie.

Dmitri Medwedew
Hu Jintao (r.) stößt mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew an. -Foto: dpa

Russland liefert China eine Urananreicherungsanlage und Atombrennstoff in einem Wert von insgesamt einer Milliarde US-Dollar (634 Millionen Euro). Bei dem Besuch des neuen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew am Freitag in Peking unterzeichneten beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung, wie die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass berichtete.

Geplant sei der Bau einer modernen Anlage zur Anreicherung von Uran mit Gaszentrifugen in China durch russische Unternehmen und die Lieferung von leicht angereichertem Uran aus Russland über die nächsten zehn Jahre. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben