Internet-Petition : Gegen Blair als EU-Präsident - in 23 Sprachen

Widerstand aus dem Netz: Unter der Adresse www.stopblair.eu ist eine Petition gestartet, auf der in 23 Sprachen gegen eine mögliche Kandidatur des britischen Ex-Premiers Tony Blair für den neuen Posten des EU-Präsidenten unterzeichnet werden kann. Tausende haben das bereits getan.

Tony Blair
Tony Blair ist nach Meinung vieler Menschen ungeeignet als EU-Präsident. -Foto: ddp

BrüsselBlairs Nominierung widerspricht den "Werten des europäischen Projekts", sagt Jérome Guillet, einer der Gründer der Plattform. Die bisher 3000 Unterzeichner kritisieren vor allem, dass Großbritannien weder der Eurozone noch dem Schengen-Raum angehört und Blair als Regierungschef britische Truppen in den Irak-Krieg geschickt hat. Da in den vergangenen Wochen mehrere Unterstützer Blair den Rücken für eine Kandidatur gestärkt haben, sei es "ernst" gewesen, "so dass wir uns entschieden haben, uns gegen Blair auszusprechen", erklärt Guillet.

Die Petition ist in 23 Sprachen verfügbar. Als symbolisches Ziel will die Initiative eine Million Unterschriften sammeln. Durch den "Vertrag von Lissabon", der im Dezember von den europäischen Staats- und Regierungschefs unterzeichnet wurde, ist der Posten eines EU-Präsidenten neu entstanden. Er soll Ende 2008 für die Dauer von zweieinhalb Jahren bestimmt werden und die EU in aller Welt repräsentieren. (cp/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben