Irak : 23 Tote bei Hochzeit

Bei dem schweren Autobombenanschlag am Dienstag auf eine Hochzeitsgesellschaft in Bagdad sind nach jüngsten Angaben mindestens 23 Menschen getötet worden, darunter 19 Kinder.

Bagdad - Die Kinder seien zwischen vier Monate und zehn Jahre alt gewesen, sagte der Chef des Krankenhauses Imam Ali im Bagdader Armenviertel Sadr City. Mehrere der Verletzten schwebten in Lebensgefahr.

Am Vortag war von 15 Toten die Rede gewesen. Laut Innenministerium hatte der Attentäter seinen Wagen am Straßenrand geparkt und den Sprengsatz gezündet, als der Hochzeitskonvoi am Ort der Feier eintraf. (tso/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar