Politik : Irak boykottiert Konferenz in Ägypten

-

Bagdad/Kairo - Aus Protest gegen Äußerungen des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak über die Schiiten boykottiert der Irak eine für Mittwoch geplante Konferenz seiner Nachbarstaaten in Kairo. Übergangsministerpräsident Ibrahim al Dschaafari sagte am Dienstag in Bagdad, das irakische Volk habe sehr negativ auf Mubaraks Kommentar reagiert. Daher werde Außenminister Hoschiar Sebari nicht an dem Treffen teilnehmen. Im südirakischen Basra demonstrierten zahlreiche Schiiten gegen Mubarak. Der ägyptische Präsident hatte am vergangenen Wochenende in einem Interview gesagt: „Die meisten Schiiten sind gegenüber dem Iran loyal und nicht gegenüber den Staaten, in denen sie leben.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben