Politik : Irak: Bush senior: Alliierte haben ihr Ziel erreicht

Zur Feier des zehnten Jahrestages der Befreiung Kuwaits von der irakischen Besatzungsmacht ab Sonntag sind der frühere US-Präsident George Bush und Vertreter der damaligen Golfkriegsalliierten in dem Emirat eingetroffen. Bush landete am Samstag in Kuwait zusammen mit dem Oberbefehlshaber der alliierten Truppen 1991 gegen Irak, General Norman Schwarzkopf. In einem Interview mit der Zeitung "El-Kabas" vom Samstag sagte Bush senior, auch wenn Saddam Hussein heute immer noch irakischer Präsident sei, so hätten die Alliierten doch ihr Ziel der Befreiung Kuwaits erreicht. Auch der frühere argentinische Präsident Carlos Menem und der britische Ex-Premierminister John Major kamen am Samstag in Kuwait als Vertreter der insgesamt 33 Länder an, die sich im letzten Golfkrieg gegen den Irak verbündet hatten.

An dem Treffen nahmen außerdem noch die frühere britische Regierungschefin Margaret Thatcher und der Ex-US-Außenminister James Baker teil. Am Sonntagabend sollte der derzeitige US-Außenminister Colin Powell, im letzten Golfkrieg US-Generalstabschef, auf seiner Nahost-Reise einen kleinen Zwischenstopp in Kuwait einlegen.

Aus Respekt vor den Todesopfern und Vermissten während der sieben Monate langen irakischen Besatzung feiert Kuwait den Jahrestag der Befreiung zum ersten Mal. Am eigentlichen Jahrestag der Befreiung werden am heutigen Montag zehntausende Einwohner Kuwaits zu einem "nationalen Volksmarsch" an der Küste erwartet. Wie der Verteidigungsminister Kuwaits, Scheich Dschaber Mubarak el Sabah, am Samstag der Zeitung "El-Rai El-Aam" sagte, verlängerten die USA und Kuwait ihr Verteidigungsabkommen für weitere zehn Jahre.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben