Irak : Bush stärkt Maliki den Rücken

US-Präsident George W. Bush hat sich bei seinem Besuch in Jordanien demonstrativ hinter den irakischen Regierungschef Nuri al Maliki gestellt.

Amman - "Er ist ein starker Anführer und will den Erfolg eines freien und demokratischen Irak", sagte Bush in einer gemeinsamen Pressekonferenz nach einem Gespräch mit al Maliki in der Hauptstadt Amman. Washington werde den irakischen Ministerpräsidenten stützen. Al Maliki sagte, Bagdad wünsche die Kooperation mit seinen Nachbarstaaten. Er sei bereit, mit jedem zusammenzuarbeiten, der für Stabilität im Irak sorgen könne.

Am Mittwoch war ein interner Bericht des US-Sicherheitsberaters Stephen Hadley bekannt geworden, in dem es hieß, die USA seien mit der Arbeit al Malikis nicht zufrieden. Einem Bericht der "New York Times" zufolge wurden in dem Papier Zweifel daran geäußert, dass der irakische Ministerpräsident die Gewalt in seinem Land in den Griff bekommen kann. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben