Irak : Ehemalige Irak-Geisel erbittet Freiheit für Sohn

Die vor einer Woche aus irakischer Geiselhaft entlassene Hannelore Krause fleht erneut in einem Video um das Leben ihres Sohnes. Der Ehemann der Deutschen appelliert an die Barmherzigkeit der Entführer.

Krause
Im TV-Video appellieren Geiselopfer Hannelore Krause und ihr Mann an die Barmherzigkeit der Entführung des gemeinsamen Sohnes. -Foto: ddp

MainzDie vor einer Woche aus der Geiselhaft im Irak freigekommene Deutsche Hannelore Krause hat die Bundesregierung eindringlich gebeten, sich für die Freilassung ihres Sohnes einzusetzen. In einem Video, das dem ZDF vorliegt, bitte sie die Regierung um Unterstützung. Ihr Mann Mohammad Kadhim bittet dem verbreiteten Bericht zufolge in dem Video die Entführer, seine Familie wieder zu vereinen.

Krause betonte, sie sei in großer Sorge um ihren Sohn. "Als Mutter kann ich nicht ruhen und muss alles mir Mögliche unternehmen, damit auch mein Sohn Sinan endlich frei kommt." Die Männer der "Kitaeb Siham al Haq" forderten, dass die deutsche Regierung ihre Soldaten aus Afghanistan abziehe, andernfalls würden sie ihren Sohn "abschlachten", sagte Krause.

Mann dankt für "ehrenvolle Behandlung" seiner Frau

Ihr Mann dankte den Entführern für die Freilassung seiner Frau und für ihre "ehrenvolle Behandlung". Seinen Sohn habe er aber nun fast ein halbes Jahr nicht mehr gesehen und vermisse ihn sehr. "Bitte behandelt meinen Sohn Sinan weiterhin gut und mit Respekt und Ehre! Seid gnädig - der Islam ist eine Religion des Friedens und der Barmherzigkeit", betonte er.

Krause war vor einer Woche nach 155 Tagen in den Händen irakischer Geiselnehmer freigekommen. Das Schicksal ihres Sohnes bleibt dagegen ungewiss. Am 6. Februar waren die damals 61-jährige Deutsch-Irakerin und ihr 20 Jahre alter Sohn aus ihrem Haus im Bagdader Bezirk Ghazalija verschleppt worden. Eine Gruppe, die sich "Pfeile der Rechtschaffenheit" nennt, hatte im Internet gefordert, dass die deutschen Soldaten aus Afghanistan abgezogen werden müssten und andernfalls mit der Hinrichtung der Geiseln gedroht. (mit ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben