Irak : Miliz plant Prinz Harrys Entführung

Radikale Schiiten im Irak planen nach Zeitungsberichten die Entführung des britischen Prinzen Harry. Es gebe bereits eine Sondereinheit, die die Aktion vorbereite.

London - "Unser Ziel ist es, Harry gefangen zu nehmen", sagte ein Kommandant der Mahdi-Armee, Iraks größter schiitischer Miliz, der britischen Zeitung "The Guardian". Es gebe Informanten in den britischen Stützpunkten, die der Miliz die Ankunft des Prinzen sofort melden würden, erklärte der Kommandant Abu Mushtaba.

Es gebe bereits eine Sondereinheit, die die Entführung vorbereite. Nicht nur die Mahdi-Armee werde versuchen, Prinz Harry als Geisel zu nehmen, sondern "alle, die die Briten und Amerikaner hassen". Eine Entführung werde die Briten dazu zwingen, "sich vor uns hinzuknien und mit uns zu reden", so Abu Mushtaba weiter. Die Mahdi-Armee steht unter dem Kommando des radikalen Schiitenführers Muktada al-Sadr.

Nach dem Bericht des "Guardian" hat das Außenministerium in London die Drohungen des Kommandanten als "Propaganda" zurückgewiesen. Die britische Armeeführung prüft angesichts der eskalierenden Gewalt, ob Prinz Harry als Truppenführer eines Aufklärungskommandos im Irak eingesetzt werden soll. Der 22-jährige Leutnant sollte Mitte Mai in dem Kriegsgebiet eintreffen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar