Irak : Viele Tote bei Anschlägen in Bagdad

Bei schweren Explosionen in Bagdad sind am Donnerstag mindestens 25 Menschen getötet worden; 47 weitere Personen wurden verletzt.

Bagdad - Die Detonationen ereigneten sich am Morgen im schiitischen Viertel Karrada. Das Innenministerium hatte zuvor von mindestens sieben Toten gesprochen. Wie das Innenministerium unter Berufung auf erste Ermittlungsergebnisse berichtete, explodierte eine Autobombe im Stadtviertel Karrada, anschließend schlugen drei Granaten in der Gegend ein.

Laut einem Repoter der Nachrichtenagentur AFP, befanden sich zahlreiche Frauen und Kinder unter den Opfern, die in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert wurden. Das schiitische Viertel Karrada gilt als relativ ruhig und bleibt weitgehend von Gewalt verschont. Dort befinden sich der Sitz der größten Schiitenpartei SCIRI sowie mehrere Ministerien, das Theater und die Börse der Stadt. (tso/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben