Irakkrieg : Bulgarien ratifiziert Abkommen über neuen Irak-Einsatz

Knapp drei Monate nach dem Abzug des bulgarischen Militärkontingents aus dem Irak will das Balkanland erneut 155 Soldaten in den Irak entsenden. Der Einsatz unter US-Kommando soll im März beginnen und bis März 2007 dauern.

Sofia - Das Parlament in Sofia ratifizierte am Mittwoch ein entsprechendes Abkommen zwischen Bulgarien und den USA mit einer Mehrheit von 146 Abgeordneten bei 15 Gegenstimmen. Es sieht einen «humanitären Einsatz» der Bulgaren bei der Bewachung eines Flüchtlingslagers nahe der irakischen Hauptstadt Bagdad vor.

Das Abkommen sieht vor, dass die USA die Ausgaben für Transport, medizinische Versorgung und Logistik der bulgarischen Soldaten übernehmen. Für alle anderen Kosten, die bislang in Sofia auf 16 Millionen Lewa (8 Mio Euro) beziffert wurden, soll das bulgarische Verteidigungsministerium aufkommen.

Das seit 2004 zur NATO gehörende Bulgarien hatte im August 2003 ein Militärkontingent aus 500 Soldaten unter polnischem Kommando im Irak stationiert. Seitdem waren dort 13 bulgarische Soldaten getötet worden. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben