Iran : Atomkraftwerk bald in Betrieb

Das erste iranische Atomkraftwerk in Buschehr soll in den kommenden Wochen in Betrieb genommen werden. Der Reaktor gehört zu den Streitpunkten der internationalen Gemeinschaft.

Das iranische Atomkraftwerk in Buschehr wird in den kommenden Wochen mit nuklearem Brennstoff ausgerüstet.
Das iranische Atomkraftwerk in Buschehr wird in den kommenden Wochen mit nuklearem Brennstoff ausgerüstet.Foto: dpa

Der Iran hat die baldige Inbetriebnahme seines ersten Atomkraftwerks in Buschehr bestätigt. Der Chef der iranischen Atomenergiebehörde, Ali Akbar Salehi, sagte am Freitag nach Angaben der offiziellen iranischen Nachrichtenagentur Irna, der Brennstoff solle in der kommenden Woche in die Anlage gebracht werden. Dann seien noch sieben bis acht Tage nötig, um die Brennstäbe in dem von Russland gebauten Reaktor zu installieren.

Salehi bestätigte vorherige Angaben der russischen Atombehörde Rosatom über eine baldige Inbetriebnahme des Atomkraftwerks. Demnach soll die Anlage in Buschehr am 21. August mit Brennstoff versorgt werden. Ab diesem Zeitpunkt könne die Anlage in Buschehr als nukleare Einrichtung angesehen werden, sagte ein Sprecher von Rosatom. Der Reaktor im Südiran gehört zu den Streitpunkten des Landes mit der internationalen Gemeinschaft, die hinter dem iranischen Atomprogramm die Absicht zum Bau von Atomwaffen vermutet. Die Regierung in Teheran bestreitet die Vorwürfe. afp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

1 Kommentar

Neuester Kommentar