Iran : Deutscher Angler könnte bald freikommen

Nach der Freilassung des Franzosen Stéphane Lherbier aus iranischer Haft könnte auch sein deutscher Begleiter Donald Klein bald freikommen. Die beiden Männer waren im November 2005 beim Hochseefischen festgenommen worden.

Teheran/Berlin - Die Männer waren am 29. November 2005 in iranische Hoheitsgewässer geraten und festgenommen worden. Wegen illegalen Grenzübertritts wurden sie zu je 18 Monaten Haft verurteilt.

Der iranische Außenminister Manucher Mottaki sagte, Lherbiers Freilassung am Wochenende sei von der Justiz aus humanitären Gründen beantragt und vom obersten iranischen Führer Ajatollah Ali Chamenei bestätigt worden. Im Fall des aus Lambsheim in der Pfalz stammenden Klein laufe das gleiche Verfahren, "und wenn es soweit ist, wird die deutsche Seite dementsprechend benachrichtigt".

Der iranische Botschafter in Berlin war am Montag ins Auswärtige Amt einbestellt worden. Dabei sei ihm die klare Erwartung übermittelt worden, dass die Bundesregierung auch im Fall Klein von einer umgehenden Lösung ausgehe, teilte ein AA-Sprecher mit. (tso/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben