Iran : Polizei schließt Büro der Menschenrechtsaktivistin Ebadi

Schirin Ebadi kämpft entschlossen für die Rechte von Frauen, Kindern und Dissidenten. Für ihr Engagement erhielt sie 2003 den Friedensnobelpreis. Jetzt hat die iranische Polizei ihr Büro in Teheran geschlossen.

246291_0_4558b039.jpeg
Die Friedensnobelpreisträgerin Schirin Ebadi kämpft für Menschenrechte. -Foto: dpa

TeheranDie Polizei hat am Sonntag das Büro der iranischen Friedensnobelpreisträgerin Schirin Ebadi in Teheran geschlossen. Das wurde aus Kreisen der Menschenrechtsaktivistin bekannt. Das Büro dient einer von ihr geleiteten Gruppe als Versammlungsraum. Die
Beamten hätten die Anwesenden aufgefordert, das Büro zu verlassen und dieses danach verschlossen. Ein Grund für die Polizeiaktion wurde nicht genannt.

In Deutschland war Ebadi Anfang Oktober mit dem Toleranzpreis der Evangelischen Akademie Tutzing ausgezeichnet worden. Den Nobelpreis hatte sie 2003 für ihren Einsatz für Kinder- und Frauenrechte sowie Dissidenten erhalten. (jar/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar