Politik : Irland: Schwebende Verfahren - Wie der Nizza-Vertrag ratifiziert wird

Dänemark: Das Parlament stimmte dem Vertrag am 1. Juni zu.

Irland: Dort sprachen sich am Freitag 54 Prozent der Bevölkerung gegen den Vertrag aus. Es wird ein zweites Referendum erwogen.

Deutschland: Der Bundesrat hat über den Nizza-Vertrag beraten, der Bundestag soll sich noch vor der Sommerpause das erste Mal damit befassen.

Frankreich: Die Nationalversammlung stimmt an diesem Dienstag über den Vertrag ab, der dann in den Senat kommt.

Großbritannien und Italien: Den Parlamenten liegen keine Gesetzentwürfe vor.

Österreich, Niederlande, Griechenland und Luxemburg: Die Parlamente sind mit der Ratifizierung befasst.

Belgien und Portugal: Die Ratifizierungsvorlagen werden geprüft.

Schweden: Es folgt zunächst ein öffentliches Anhörungsverfahren.

Spanien und Finnland: Die Gesetzentwürfe zur Vertragsratifizierung sollen noch in diesem Monat in die Parlamente kommen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben