Politik : Islam-Kritikerin verlässt die Niederlande

-

Den Haag - Die umstrittene niederländische Abgeordnete Ayaan Hirsi Ali verlässt das Parlament in Den Haag und zieht in die USA. Einen entsprechenden Bericht der Zeitung „De Volkskrant“ haben Eingeweihte nach Angaben der niederländischen Nachrichtenagentur ANP bestätigt. Hirsi Ali werde ihre Entscheidung an diesem Dienstag bekannt machen.

Die aus Somalia stammende Politikerin ist eine scharfzüngige Kritikerin des Islam. Weil sie die Unterdrückung der Frauen im Islam anprangert, wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Ihre unversöhnliche Haltung stieß jedoch regelmäßig auch auf Widerspruch. Radikale Muslime haben Hirsi Ali wiederholt mit Mord gedroht.

In den vergangenen Tagen war Hirsi Ali durch einen Fernsehbericht in die Schlagzeilen geraten, der dokumentierte, dass sie nur aufgrund falscher Angaben 1992 in den Niederlanden Asyl erhalten hatte. Sie hatte angegeben, direkt vor dem Bürgerkrieg in Somalia geflohen zu sein, hatte aber bereits seit langem einen sicheren Flüchtlingsstatus in Kenia. Außerdem nannte sie einen falschen Namen, tatsächlich hieß sie Ayaan Hirsi Magan. 1997 wurde ihr die niederländische Staatsbürgerschaft zuerkannt. Hirsi Ali bestätigte die Angaben, die nicht zum ersten Mal, doch erstmals einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurden. dpa

Meinungsseite

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben