Politik : Islamistisches Drohvideo gegen Deutschland

Berlin - Islamisten haben Deutschland und Österreich in einer Videobotschaft indirekt mit Anschlägen gedroht, falls sie ihre Soldaten nicht aus Afghanistan abziehen. Das dem Österreichischen Rundfunk (ORF) zugespielte Video richtet sich laut Angaben des Senders in erster Linie an die deutsche Bundesregierung.

Nach Ansicht von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist das Video ernst zu nehmen. Es verändere aber nicht die Einschätzung der Sicherheitslage, sagte er am Dienstag auf der Herbsttagung des Bundeskriminalamts (BKA) in Wiesbaden.

Urheber des Videos soll eine Gruppe namens „Global Islamic Media Front“ (Globale islamische Medienfront/GIMF) sein. Nach Beobachtungen deutscher Verfassungsschützer betätigt sie sich vor allem im Internet. Es soll sich um eine der Terrororganisation Al Qaida nahestehende Organisation handeln.

Schäuble warnte in Wiesbaden zugleich vor einer Überbewertung. Er plädiere für Gelassenheit und Entschlossenheit. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte: „Unsere Sicherheitsbehörden haben Kenntnis von dem Video. Es wird zurzeit von unseren Experten ausgewertet; bis dahin äußern wir uns nicht zum Inhalt.“ Der ORF strahlte das Video am Abend aus. dpa/mis

0 Kommentare

Neuester Kommentar