Politik : Israel feuert Warnschüsse Richtung Syrien

Jerusalem - Die israelische hat am Sonntag nach eigenen Angaben erstmals seit Jahrzehnten Warnschüsse in Richtung Syrien abgegeben. Die Armee habe damit auf eine Granate reagiert, die auf den Golanhöhen gelandet sei, berichtete der Rundfunk. Israel hatte Damaskus zuvor vor Grenzverletzungen gewarnt. Nach Angaben des israelischen Rundfunks handelte es sich um die ersten Schüsse in Richtung syrischer Streitkräfte seit dem Jom-Kippur-Krieg von 1973. Der Krieg begann mit einem Angriff Ägyptens und Syriens am 6. Oktober 1973, dem höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur, auf dem Sinai und den Golanhöhen, die sechs Jahre zuvor von Israel im Zuge des Sechstagekrieges erobert worden waren. AFP/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben