• Israel hebt Erleichterungen für Palästinenser auf Islamischer Dschihad bekennt sich zu Selbstmordattentaten

Politik : Israel hebt Erleichterungen für Palästinenser auf Islamischer Dschihad bekennt sich zu Selbstmordattentaten

NAME

Tel Aviv/Ramallah (dpa). Nach einem doppelten Selbstmordanschlag mit fünf Toten und 40 Verletzten in Tel Aviv hat Israel am Donnerstag geplante Erleichterungen für die palästinensische Zivilbevölkerung wieder eingefroren. Aus Furcht vor weiteren Anschlägen wurden die Sicherheitskräfte des Landes vor allem im Großraum Tel Aviv in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt.

Gleichzeitig hob die Armee in mehreren Städten des Westjordanlands die Ausgangssperren für ungewöhnlich lange Zeit auf. In Ramallah, Dschenin, Kalkilia und Hebron durften die Menschen für zwölf Stunden ihre Häuser verlassen, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen.

Zwei palästinensische Selbstmordattentäter hatten sich am Mittwochabend im Süden Tel Avivs auf einer belebten Fußgängerzone in die Luft gesprengt und dabei drei Menschen mit in den Tod gerissen, darunter zwei Gastarbeiter. 40 Menschen wurden von den Sprengsätzen verletzt, fünf davon schwer.

Es war der erste Selbstmordanschlag in Israel seit Wiederbesetzung der palästinensischen Städte des Westjordanlands im Juni. Zu der Tat bekannte sich die radikale Gruppe Islamischer Dschihad. Die palästinensische Autonomiebehörde verurteilte den neuen Anschlag. Der Sprecher des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon, Raanan Gissin, kündigte Vergeltung für die Tat an.

Der israelische Verteidigungsminister Benjamin Ben-Elieser ordnete nach dem neuen Anschlag an, geplante Erleichterungen für die palästinensische Bevölkerung wieder aufzuheben. Dabei handelt es sich unter anderem um Arbeitsgenehmigungen für mehrere tausend Palästinenser in Israel, um das wirtschaftliche Elend in den besetzten Gebieten zu lindern. Die Armee hatte auch erwogen, sich aus Gegenden zurückzuziehen, in denen das Terrorpotenzial gering ist. In der Nähe von Dschenin nahmen israelische Soldaten in der Nacht ein Mitglied des Islamischen Dschihad fest. Die Armee jagte weiter nach den Attentätern, die am Dienstag einen israelischen Bus überfallen und acht Passagiere getötet hatten.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben