Politik : Israel: Hubschrauber-Angriff auf militanten Palästinenser

Ein Kampfhubschrauber der israelischen Armee hat am Montag im Gazastreifen einen mutmaßlichen palästinensischen Extremisten mit Raketen beschossen und getötet. Nach palästinensischen Angaben war der 26-jährige Mohammed Abdel Al in seinem Auto in der Stadt Rafach im Süden des Gazastreifens unterwegs, als sein Fahrzeug aus der Luft angegriffen und zerstört wurde. Abdel Al sei auf der Stelle tot gewesen, hieß es. Er war den Angaben zufolge ein führendes Mitglied der extremistischen Organisation "Islamischer Heiliger Krieg (Dschihad)".

Nach israelischen Angaben stand Abdel Al auf der Fahndungsliste gesuchter Extremisten. Ein Vertreter der palästinensischen Sicherheitskräfte sprach von einem Attentat. Militante Palästinenser hatten am späten Sonntagabend einen israelischen Soldaten im Westjordanland durch einen Kopfschuss getötet. Am Montagmorgen wurde in Jerusalem eine junge Soldatin von einem Palästinenser mit einem Messer angegriffen und verletzt. Israels Regierung hatte angekündigt, verstärkt gegen die Gewalt in den Palästinensergebieten vorzugehen. Kabinettsminister Rehavam Zeevi hatte sich am Sonntag für eine Bombardierung des Wohnsitzes von Jassir Arafat ausgesprochen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben