Politik : Israel lässt palästinensische Häftlinge frei

Mit einwöchiger Verzögerung ließ Israel am Freitag 151 palästinensische Häftlinge frei. Die Ex-Gefangenen wurden bei ihrer Rückkehr in die Palästinensergebiete begeistert empfangen. Erstmals kamen auch Mitglieder der islamisch-fundamentalistischen Organisationen Hamas und Islamischer Jihad vorzeitig auf freien Fuß. Die meisten Freigelassenen sind Mitglieder von Arafats Fatah-Organisation, dem stärksten Flügel innerhalb der PLO.

Die Freilassungen waren im jüngsten Zwischenabkommen für den Nahen Osten vereinbart worden. Die Zahl der jetzt noch in Israel inhaftierten Palästinenser wird auf rund 2000 geschätzt. Täter von Gewaltverbrechen, bei denen Israelis zu Schaden kamen, will Israel nicht freilassen.

Palästinenserpräsident Arafat äußerte sich zufrieden. Im Hinblick auf einen dauerhaften Frieden müsse jedoch auch Schluss sein mit der weiteren Landnahme durch jüdische Siedler, sagte er in Tokio.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben